Gute Zeiten Schlechte Zeiten Wiki
Advertisement

Susan Sideropoulos (griechisch Souzan Sidiropoulou Σούζαν Σιδηροπούλου, * 14. Oktober 1980 in Hamburg) ist eine deutsche Schauspielerin und Moderatorin.

Leben[]

Der Nachname Sideropoulos ist Griechisch und bedeutet „Kind des Schmieds“ (σιδεράς, siderás), er geht auf ihren griechischen Vater zurück (im Griechischen würde ihr Nachname allerdings Sidiropoúlou ausgesprochen, in der für Frauen üblichen Genitivform). Ihre Mutter wurde in Israel als Kind deutsch-jüdischer Flüchtlinge geboren. Sideropoulos ist seit Ende 2005 mit ihrem Jugendfreund Jakob Shtizberg verheiratet. Am 4. Juni 2006 heirateten sie nach jüdischem Ritus. Im März 2010 wurden Sideropoulos und Shtizberg Eltern ihres ersten Sohnes. Am 20. August 2011 kam ihr zweiter Sohn zur Welt.

Karriere[]

Nach ihrem Schulabschluss studierte sie Schauspiel an der Hamburger Stage School Dance & Drama. Von 28. Februar 2001 bis 11. August 2011 spielte sie bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten die Rolle der Verena Koch. Seit Herbst 2005 moderierte Sideropoulos als Gastmoderatorin von Zeit zu Zeit gemeinsam mit Henry Gründler die Comedy-Nachrichtensendung Freitag Nacht News auf RTL. Vom 7. Januar bis zum 8. April 2006 moderierte sie im 14-täglichen Wechsel mit Ole Tillmann die Musiksendung Top of the Pops auf RTL. Am 18. Dezember 2006 war Sideropoulos in einer Nebenrolle in Im Namen des Gesetzes zu sehen. Ab dem 14. Mai 2007 nahm sie an der zweiten Staffel der Tanzshow Let’s Dance teil, die sie am 30. Juni 2007 zusammen mit ihrem Partner Christian Polanc gewann. Im Oktober 2007 war sie bei den Nick Kids’ Choice Awards in der Kategorie Lieblingsschauspielerin nominiert. Im März 2008 führte sie durch The Dome 45. Ab April 2008 war sie wöchentlich samstags in der neuen RTL-Sketchshow WunderBar in sieben Folgen zu sehen. Sideropoulos war im Oktober 2008 für den Deutschen Comedypreis in der Kategorie Beste Schauspielerin nominiert. Im Oktober 2009 trat Sideropoulos in der Folge "Alte Freunde" der Serie Alarm für Cobra 11 als Polizistin und späteres Mordopfer auf. Von März bis Oktober 2010 pausierte sie bei Gute Zeiten, schlechte Zeiten aufgrund der Geburt ihres Sohnes. Im Juni 2011 gab Sideropoulos ihren endgültigen Ausstieg aus der Soap bekannt, die sie somit nach 10 Jahren verlässt, um sich ihrer Familie zu widmen. Sideropoulos posiert häufig auf Fernsehzeitschriften und war Ende 2010 in einem Werbefilm für ein Shampoo zu sehen. Am 3. März 2012 war Sideropoulos Jurorin bei der Jewrovision in München. Im August 2012 löste sie zusammen mit Yared Dibaba die niederländische Moderatorin Linda de Mol bei der Neuauflage von Traumhochzeit ab. Susan Sideropoulos moderierte am 2. März 2013 die Jewrovision 2013 in München. Sie spielte 2013 in der ZDF Serie Küstenwache mit. Im Dezember 2013 trat sie als Kandidatin bei "Let's Dance - Let's Christmas" an.

Quelle[]

Susan Sideropoulos bei RTL und Wikipedia

Advertisement